COVID-19 Sicherheitskonzept

Das Wohlbefinden unserer Gäste und Mitarbeiter ist uns besonders wichtig. Darum arbeiten wir in Abstimmung mit den Behörden an einem Sicherheitskonzept das die größtmögliche Sicherheit im Skigebiet gewährleistet. Die Details werden von uns regelmäßig aktualisiert. In diesen Zeiten ist ein verantwortungsbewusster Umgang miteinander wichtiger denn je. Dies beinhaltet die Einhaltung behördlicher Anweisungen und das eigenverantworliche Handeln aller. Die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen im Überblick:

  • Es gilt eine 2G-Pflicht (geimpft oder genesen) im gesamten Skigebiet.
  • Der 2G-Nachweis wird beim Ticketverkauf kontrolliert. Eine Freischaltung des Skipasses wird nur maximal für den Zeitraum der Gültigkeit des jeweiligen Nachweises erfolgen. Zum Greenpass Check-In
  • Der Kunde hat den 2G-Nachweis für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten.
  • Saisonkarten, die bereits vor Saisonstart verkauft wurden müssen online, oder im Skigebiet freigeschalten werden.
  • Personen, die keinen 2G-Nachweis erbringen können, dürfen auch die sonstigen Kundenbereiche des Seilbahnunternehmens nicht betreten.
  • Es gilt eine allgemeine FFP2-Maskenpflicht in allen Bereichen wo der 2m-Abstand nicht eingehalten werden kann, wie z. B. auf Sesselliften, auf Schleppliften, im Anstellbereich etc.
  • Als Maske gilt eine Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatemventil oder eine Maske mit mindestens gleichwertig genormtem Standard.
  • Bis zum vollendeten 6. Lebensjahr besteht keine Maskenpflicht.
  • Bis zum vollendeten 14. Lebensjahr genügt ein enganliegender Mund-Nasen-Schutz.

Im gesamten öffentlichen Raum, insbesondere in den Anstellbereichen, wird das Einhalten eines Abstandes von 2 Metern empfohlen.

  • Ab dem vollendeten 12. Lebensjahr ist grundsätzlich ein 2G-Nachweis erforderlich.
  • Aber: Ein Corona-Testpass (Ninja Pass) ersetzt für schulpflichtige Kinder und Jugendliche, wenn die vorgesehenen Testintervalle eingehalten werden, den 2-G-Nachweis in der ganzen Woche, also auch am Freitag, Samstag und Sonntag. Fehlt jedoch ein Eintrag – wurde also nicht bei allen Testungen teilgenommen – gelten nur die jeweils durchgeführten Tests als 3-G-Nachweise, entsprechend ihrer Gültigkeit.
  • In den schulfreien Wochen wird der neue Holiday-Ninja-Pass benötigt.
  • Bis zum vollendeten 6. Lebensjahr besteht keine Maskenpflicht.
  • Bis zum vollendeten 14. Lebensjahr genügt ein enganliegender Mund-Nasen-Schutz.
     

Download: Holiday-Ninja-Pass

  • Der Holiday-Ninja-Pass gilt als Ersatz des 2G-Nachweises in der schulfreien Zeit sowohl für österreichische schulpflichtige Kinder und Jugendliche als auch für schulpflichtige Urlaubsgäste aus dem Ausland.
  • Er gilt in schulfreien Zeiten. Das umfasst neben der Ferienzeit auch andere Zeiten, in denen der Jugendliche befugter Weise nicht in der Schule ist wie z.B. Phasen des Homeschoolings.
  • Stichtag für das Vorliegen der Schulpflicht ist (entsprechend dem Schulpflichtgesetz 1985) der 1. September 2006:
    - Jugendliche, die vor dem 1. September 2006 geboren worden sind, fallen nicht in den Anwendungsbereich des Holiday-Ninja-Passes und müssen einen 2G-Nachweis erbringen.
    - Alle Jugendlichen, die ab dem 1.9.2006 geboren wurden, gelten als schulpflichtig und können vom Holiday-Ninja-Pass profitieren.
  • Der Holiday-Ninja-Pass ist dann einem 2G-Nachweis gleichgestellt, wenn:
    - von Tag 1 bis Tag 5 stets ein gültiger negativer Testnachweis vorliegt;
    - grundsätzlich mindestens 2 Tests davon PCR-Tests sind;
    - alle offiziellen Testnachweise dem Holiday-Ninja-Pass in Papierform oder digital angeschlossen sind und ein gültiger Lichtbildausweis mitgeführt wird.
  • Durch die Durchführung dieses regelmäßigen Testrhythmus ist der Holiday-Ninja-Pass
    auch am Tag 6 und 7 ohne weiteren Testnachweis gültig = 2 „Bonustage“.
  • Kann im Einzelfall ein PCR-Test-Nachweis aufgrund einer nicht zeitgerechten Auswertung (länger als 24 Stunden) oder mangelnder Verfügbarkeit nicht vorgewiesen
    werden, ist stattdessen ausnahmsweise der Nachweis eines Antigentests von einer befugten Stelle zulässig (sofern dies glaubhaft gemacht werden kann).
  • Die Regelung erfolgt analog zum Ninja-Pass der Schulen, wonach die Gültigkeitsdauer für Antigentests 48 Stunden und für PCR-Tests 72 Stunden beträgt.
  • Der 7-Tages-Rhythmus ist flexibel, was bedeutet, dass die Testungsserie an jedem Wochentag begonnen werden kann.
  • Der Tag der Abnahme des ersten Tests ist Tag 1 des 7-Tages-Zeitraumes. Somit kann der Holiday-Ninja-Pass auch bereits vor Urlaubsbeginn starten.
  • Für die Beförderung mit der Seilbahn gültig ist der Pass dann ab Vorliegen des ersten negativen Testergebnisses.
     

Download: Holiday-Ninja-Pass

  • Es gilt eine 2G-Pflicht in der Berggastronomie.
  • Außerdem ist eine Registrierung im jeweiligen Restaurant/Hütte verpflichtend.
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr benötigen keinen 2G-Nachweis.
  • Antikörpertests sind nicht als G-Nachweis gültig.
  • Im Falle einer wirksamen datenschutzrechtliche Einwilligung des Kunden wird das Gültigkeitsdatums des 2G-Nachweises gespeichert.
  • Wird nicht eingewilligt, wird das Liftticket nur für den jeweiligen Tag mit dem gültigen COVID-Zertifikat verknüpft.

...

gültige 2G-Nachweise:

Genesungszertifikat, ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid max. 180 Tage nach Erkrankung gültig

  • Ab dem Tag der Zweitimpfung 270 Tage gültig.
  • Die Einmalimpfung (Johnson & Johnson) verliert mit 3. Januar 2022 ihre Gültigkeit, eine Zweitimpfung wird für einen gültigen Impfnachweis notwendig.
  • Bei einem Impfnachweis von genesenen Personen ist die Impfung 270 Tage gültig.
  • Die 3. Dosis ist ab dem Tag der Impfung für weitere 270 Tage gültig.

...

Einreise nach Österreich

  • Für die Einreise aus sämtlichen Staaten ist ein gültiger 2G-Nachweis (Geimpft / Genesen) und ein zusätzlicher negativer PCR-Testnachweis erforderlich.
    Personen, die bereits eine „Booster-Impfung“ erhalten haben, sind vom PCR-Test befreit.
  • Personen mit 2G-Nachweis, jedoch ohne PCR-Test oder Booster-Impfung müssen eine Registrierung vornehmen und bis zur Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses eine Heimquarantäne einhalten.
  • Für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist kein Nachweis erforderlich. Sie müssen jedoch gemeinsam mit ihren Begleitpersonen registriert werden und eine Quarantäne antreten, wenn dies auch auf die erwachsenen Begleitpersonen zutrifft.
    Für Kinder im schulpflichtigen Alter von 12-15 Jahren gilt der „Holiday-Ninja-Pass“ als 2G-Nachweis.
  • Es gilt eine 2G-Pflicht im gesamten Skigebiet. Ein PCR-Test ist NICHT notwendig und wird nicht kontrolliert.
  • Ist vor der Einreise nach Österreich eine Registrierung vorgeschrieben, so ist diese frühestens 72 Stunden vor Einreise elektronisch durchzuführen (Pre-Travel-Clearance - PTC). Die Registrierungsbestätigung ist bei einer Kontrolle elektronisch oder ausgedruckt vorzuweisen.
  • Die elektronische Registrierung ist für Pendler nur einmal alle 28 Tage nötig bzw. sobald sich die registrierten Daten ändern.

 

...

2G Kontrolle

Jedes Ticket muss mit einem gültigen 2G Nachweis verknüpft werden

Hier kannst du dein Liftticket freischalten:

 

  1.  Online-Check-In  empfohlen 

  2.  an den speziellen Check-In Terminals vor Ort

  3.  an den Ticketautomaten

  4.  an den geöffneten Kassen am Hochficht

  5.  bei den Check-In-Mitarbeiter*innen

 

 

WICHTIG: Die Inhalte dieser Seite wurden nach derzeitigem Wissensstand und nach bestem Wissen und Gewissen ausgearbeitet. Allen Inhalten sind Änderungen vorbehalten. Die Verordnungen des Bundes gelten als gesetzliche Grundlage. Informationen und Unterlagen bezüglich der Maßnahmen zu "Sicher am Berg" wurden von der Wirtschaftskammer Österreich – Fachverband der Seilbahnen – bezogen.

Alle Informationen werden laufend aktualisiert. Letzte Aktualisierung am 07.01.2022
Es gelten die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen. Alle Informationen vorbehaltlich Änderungen.